Mittwoch, 16. Januar 2013

"Der Tintenschnüffler" - Iris Deitermann

Inhalt:

Die vier Freunde Tabea, Katie, Simon und Michael freuen sich auf ihren Champingausflug. Dabei können sie nicht ahnen, dass sie schon bald eine fremde Welt betreten und ein großes Abenteuer erleben werden. Plötzlich befinden sie sich in Welwenia, dem Reich der Weltenweber. Die kleine Gruppe trifft auf ein sonderbares, blaues aber auch herzliches Geschöpf namens Tintonius, der schnell zu ihrem Freund wird. Sie erfahren, dass die Weltenweber vor einem schrecklichen Problem stehen, dass für sie unlösbar scheint. Gemeinsam mit Tintonius brechen die Freunde auf, um den Welwenia zu helfen.

Eine Reise beginnt, die zu einem großen Abenteuer wird. Dabei erfahren die Menschen faszinierende Dinge und tauchen ein in eine fremde Welt, von der sich sicher jeder junge Leser gerne verzaubern lässt.
 
 

Zusammenfassung:

Ich bin auf das Buch durch den Sperling Verlag aufmerksam gewurden. Mit großem Interesse musterte ich das Cover und verliebte mich auf Anhieb in den süßen Tintenschnüffler. Schon allein der Titel und die winzige, herzensgute Gestalt, brachten mich zum Lachen. Natürlich wollte ich sofort wissen, worum genau es in dem Büchlein geht. Kurzerhand erhielt ich es und tauchte ein, in die wundervolle Welt von Welwenia, wo unsere alltäglichen Sorgen keine Rolle spielen.

Cover
1 Stern

Das Cover ist bisher das beste eines noch relativ kleinen Verlages, was mir im Kindergenre untergekommen ist. Diese Details und die liebevolle Gestaltung sind wirklich sehr gelungen. Auch die Illustrationen sprechen sicher jedes Kind an.

Story:
1 Stern

Eine fantastische Geschichte die niemals langweilig wird. Die Idee ist einzigartig und mir in dem Sinne noch nie zuvor untergekommen. Ich fand es interessant zu erfahren, wohin die Pusteblumensamen fliegen, wer sich um die Bäume kümmert und warum Kornblumen eigentlich blau sind. Die lustigste Frage: Wohin verschwinden unsere Socken, brachte mich mehr als einmal zum grinsen. Man merkt sofort, dass sich die Autorin viele Gedanken gemacht hat. Der Leser spürt die Nähe zu den Charakteren und das macht die Geschichte auch so wunderbar.
Charaktere:
1 Stern

Mit den Illustrationen zusammen eine interessante Vielfalt an kleinen merkwürdigen Wesen, die man schnell ins Herz schließt.

Spannung:
1 Stern

Für ein Kinder / Jugendbuch ist es spannend genug. Natürlich kann man einen solchen Roman nicht mit einem Fantasyschinken von Cassandra Clare vergleichen. Dennoch, es wurde nie langweilig und besonders die erfundene Welt, eröffnete einem immer wieder neue Momente um zu staunen.

Schreibstil:
1 Stern

Passend zum Genre und der Literaturrichtig, ist der Stil einfach gehalten. Es wurden keine Fachworte verwendet. Man konnte ohne zu stocken die Geschichte lesen und auch das Lektorat war gut.

 
Wer also nach einem Geburtstagsgeschenk für die Kleinen und Großen sucht, kann seinen Liebsten mit diesem Roman etwas Gutes tun. Lasst euch entführen in die fantastische Welt der Weltenweber und erfahrt etwas über ihr Leben. Was ist der beste Grund um dieses Buch zu kaufen? Der Tintenschnüffler Tintonius ist einfach nur zauberhaft. Zu gerne würde ich ihn in meine Arme schließen und an mich drücken. Er hat mein Herz im Sturm erobert. Ich bedanke mich für das Exemplar beim Sperling Verlag und der Autorin.
 
 
Ich vergebe 5 von 5 Sternen. Absolute Leseempfehlung!
 
 
 
Copyright der Bilder by Sperling Verlag

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen